Gleitschleif­körper

Gleitschleifkörper sind Schleifkörper, die für das Gleitschleifen bzw. Gleitspanen eingesetzt werden (auch als „Trowalisieren“ bekannt). Die zu bearbeitenden Werkstücke werden in einen Behälter gegeben, welcher bereits mit diesen Schleifkörpern (Chips) und ggf. einer Lösung (Compound) gefüllt ist. Durch oszillierende oder rotierende Bewegungen dieses Behälters werden die Oberflächen der Werkstücke geschliffen bzw. poliert.

Wir bieten Ihnen Gleitschleifkörper bzw. Chips in abgestimmten Formen und Größen sowie abgestuften Schärfgradienten.

Verschiedene Verfahren des Gleitschleifens werden unterschieden, darunter Trommelgleitschleifen, Vibrationsgleitschleifen, Tauchgleitspanen, Schleppschleifen und Fliehkraftgleitspanen. Maschinenhersteller von Gleitschleifanlagen sind beispielweise Rösler, Walther Trowal, Otec oder haug intelligente Poliersysteme (IPS). Durch die Verwendung verschiedener Gleitschleifverfahren, entsprechender Maschinen sowie unterschiedlicher Gleitschleifkörper und Lösungen (Compunds) können Rauheit, Abtrag und Entgratleistung bestimmt werden.

Sie suchen Gleitschleifkörper?

Sie suchen die passenden Gleitschleifkörper für Ihre Anwendung oder haben individuelle Fragen zum Thema Schleifen? Kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch, per E-Mail oder Kontaktformular – Wir beraten Sie gerne!

Wir analysieren Ihre Schleifwerkzeuge – kostenfrei!

Auf Wunsch untersuchen wir Ihre bisherigen Schleifwerkzeuge kostenfrei mit drei verschiedenen Messverfahren: Elastizitätsmodul (E-Modul), Zeiss-Mackensen-Verfahren und HZ-Rockwell. Mit den Ergebnissen der Analyse können wir Aussagen zur Eignung der Schleifwerkzeuge für Ihren Schleifprozess machen und die Zusammensetzung optimieren.